Blockaden lösen mit Hypnose

Innere Blockaden können unser Leben auf vielfältige Weise beeinflussen. Diese unsichtbaren Barrieren beeinträchtigen unsere Fähigkeit glücklich, erfolgreich oder erfüllt zu sein. Sie wirken sich auf unsere Gedanken, Gefühle, Verhaltensweisen und letztlich auf unsere Lebensqualität aus. 

 

Innere Blockaden ist eine andere Bezeichnung für psychologische und emotionale Barrieren, die uns daran hindern, unser volles Potenzial auszuschöpfen.

Diese Barrieren können in verschiedenster Form auftreten und Einfluss auf unser Leben nehmen. Sie können uns in unserem persönlichen oder beruflichen Alltag einschränken und auch unsere Gesundheit. Hier einige Beispiele: 

  • Innere Blockaden können im menschlichen Miteinander dazu führen, dass wir uns missverstanden und nicht wertgeschätzt fühlen. 
  • Der Mensch ist nicht in der Lage tiefe und stabile Beziehungen zu führen, weil er Angst vor Nähe oder Verlust hat. 
  • Sind wir durch innere Ängste und Unsicherheiten gesteuert, können wir in Konfliktsituationen nicht besonnen oder gelassen reagieren. Stattdessen gehen wir Konflikten aus dem Weg oder reagieren unangemessen aggressiv.  
  • Selbstzweifel und Versagensangst können sich im Beruf erheblich auswirken, so dass Karrierechancen nicht wahrgenommen werden oder wir uns unter Wert verkaufen oder die Teamfähigkeit wird beeinflusst, was das Arbeitsklima negativ beeinflusst. 
  • Unser körperliches Wohlbefinden kann durch innere Blockaden stark beeinflusst werden und es können sich Stress und psychosomatische Symptome zeigen. Typische Symptome sind Kopfschmerzen, Erschöpfungszustände, Lustlosigkeit, Magenprobleme, Muskelverspannungen, Atemproblemen, Hautproblemen, Schlafstörungen. Langfristig können diese Symptome zu Herzerkrankungen, geschwächtem Immunsystem und Bluthochdruck führen. 

Hypnose

Die meisten Menschen denken bei "Hypnose" an Bühnenshows oder an typische Klischeeszenen aus dem Fernsehen. Dort sehen sie Menschen, die scheinbar willenlos sind oder dem Hypnotiseur hilflos ausgeliefert zu sein scheinen.

 

Damit hat die medizinische Hypnosetherapie nichts zu tun.

 

Vielmehr erlaubt die medizinische Hypnosetherapie einen Zustand tiefer Entspannung. Durch die Hypnose wird ein besonderer Bewusstseinszustand, eine "Trance", hervorgerufen. Im Zustand tiefer Entspannung ist das Unterbewusstsein viel aufnahmefähiger für Suggestionen zur Erreichung der ganz persönlichen Wünsche und Ziele, in diesem Fall die Abstinenz von der Zigarette.

 

Dabei ist es nicht möglich, etwas zu suggerieren, was den Normen und Werten des Hypnotisierten widerspricht. Der Hypnotisierte bekommt alles um ihn herum mit und ist jederzeit in der Lage, die Hypnose zu beenden.

 

Medizinische Hypnose ist als wissenschaftliche Behandlungsmethode erwiesen

Die Hypnose ist ein seit vielen Jahren im therapeutischen Bereich etabliertes Verfahren.

 

Aber auch heute noch gibt es Menschen (teilweise sogar Therapeuten), die noch immer glauben, die Hypnose bzw. Hypnosetherapie / Hypnotherapie sei ein Thema, bei dem es vor allem um das "daran glauben" ginge.

Nachdem die Hypnose in anderen Ländern wie den USA oder England schon seit Jahrzehnten als anerkanntes Verfahren praktiziert wird, konnte sie sich 2006 auch in Deutschland in die Gruppe der (wenigen) eigenständigen, wissenschaftlich nachgewiesenen Therapiemethoden einreihen.

 

Der wissenschaftliche Beirat Psychotherapie hat die Hypnosetherapie im März 2006 in Deutschland als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie anerkannt. Somit handelt es sich um ein wissenschaftlich und psychotherapeutisch anerkanntes Verfahren.

 

Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie erstellt u. a. nach § 11 des Psychotherapeutengesetzes Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung von Psychotherapieverfahren.

Er setzt sich zusammen aus: 

  • Ärztlichen Vertretern aus der Psychiatrie und Psychotherapie
  • Ärztlichen Vertretern aus der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie
  • Ärztlichen Vertretern aus der Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und -psychotherapie
  • Psychologischen Psychotherapeuten
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie kann als die höchste Instanz in Deutschland angesehen werden, was die Anerkennung psychotherapeutischer Verfahren angeht.

Die Anerkennung der Hypnotherapie als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie und damit die Anerkennung der Hypnose als wirksames Verfahren ist also wissenschaftlich absolut ernstzunehmend und entsprechend belegt.

 

Die Hypnotische Blockadenlösung

Die Hypnotische Blockadenlösung ist eine Intervention, die helfen soll, das zu lösen, was einen davon abhält, dass zu erreichen, was man sich wünscht. Loszulassen, was einen belastet oder hemmt.

Die Hypnotische Blockadenlösung ist eine äußerst ursachenorientierte Anwendung und ganzheitlich

Das Unterbewusstsein soll angeregt werden, einmal innerlich alles "aufzuräumen". 

 

Dazu ist zunächst eine ausführliche Anamnese erforderlich um dann im Anschluß die ganz auf Ihre individuellen Themen zugeschnittene Blockadenlösung-Hypnose durchzuführen. 

 

Dauer der Sitzungen 60-120 Minuten. 

 

Blockadenlösung durch Hypnose auch Online

Die Blockadenlösungs-Hypnose lässt sich auch sehr gut online im Videochat durchführen. Gerne informiere ich Sie über Ihre ganz persönlichen Behandlungsmöglichkeiten zur Online Blockadenlösung mit Hypnose. Sprechen Sie mich gern an oder nutzen Sie die Möglichkeit eines kostenfreien Kennenlerngespräches. 

 

Lesen Sie hier weiter:   

 

Blockadenlösung durch Hypnose - Kosten

Ausführliche Anamnese / Therapiegespräch / Hypnosetherapie 

  • erste Sitzung (90-120 Minuten)                120 EUR
  • jede weitere Sitzung (60-90 Minuten)       80 EUR

 

Praxis für Psychotherapie und Hypnose Köln und Eifel

Gerne beantworte ich Ihre Fragen und informiere Sie zu Ihren ganz individuellen Behandlungsmöglichkeiten in Köln und der Eifel. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Email oder Sie nutzen die Möglichkeit eines kostenfreien Kennenlerngespräches.